An der Arche um acht

Kollektiv E0B0FF/FigurenTheater St.Gallen

6+

FIGURENTHEATER ST.GALLEN

FR, 28.02.2020, 10:00 Uhr
SA, 29.02.2020, 14:30 Uhr Premiere Ausverkauft


Dauer: 65 Minuten

Spiel Lukas Bollhalder, Frauke Jacobi, Sebastian Ryser

Regie Dominique Enz
Endprobendramaturige Valentina Tepel
Figuren Johannes Eisele
Bühne Andreas Bächli
Musik Stefan Suntinger
Licht Stephan Zbinden

Koproduktion «jungspund – Theaterfestival für junges Publikum St.Gallen», FigurenTheater St.Gallen, Kollektiv E0B0FF

www.figurentheater-sg.ch

Pressematerial

Reservationen für Schulen

© Stephan Zbinden

An der Arche um acht (6+) I Koproduktion I Premiere

«Drei Pinguine sind in Not: Die Sintflut naht und sie haben nur zwei Tickets für die Arche Noah. Doch die drei sind erfinderisch und sie sind vor allem füreinander da»

In der Antarktis ist nicht viel los. Immer ist alles weiss, immer ist es kalt. So fangen die drei Pinguine zur Abwechslung eben ab und zu einen Streit an. Als eines Tages eine Taube den drei Pinguinen zwei Tickets für die Arche Noah bringt, damit sie sich vor der Sintflut retten können, fordert dies die Pinguine heraus. Rauferei hin oder her, schnell ist klar: Pinguine lassen einander nicht im Stich. Freunde streiten miteinander, prügeln sich, sind beleidigt – aber Freunde finden auch immer wieder zusammen. So beginnt ein verrücktes Abenteuer bei dem klar wird, dass Noah schlecht sieht, Giraffen seekrank werden und Gott gern Käsekuchen isst. Die drei Spieler*innen erzählen die Geschichte mit Puppen, Bühnenbild, Liedern, Licht, geloopten Geräuschen und allem, was ihnen sonst noch in die Finger kommt.

Das Kollektiv E0B0FF aus St.Gallen ist ein Zusammenschluss junger Kunstschaffender, die in unterschiedlichen Konstellationen Theater- und Tanzproduktionen entwickeln. Gegründet wurde das Kollektiv 2011 von Dominique Enz, Franziska Ryser und Sebastian Ryser. «An der Arche um acht» ist eine Koproduktion mit «jungspund». Das Kollektiv E0B0FF koopertiert bei dieser Produktion mit dem FigurenTheater St.Gallen.