JungSpundBänd

Konzerte

Musiker*innen aus dem Raum St.Gallen, Künstler*innen eingeladener Produktionen und weiteren Musiker*innen aus der Schweizer Theaterszene spielen Konzerte mit eigenem Charakter.

LOKREMISE ST.GALLEN

FR, 28.02.2020, 21:30 Uhr
SA, 29.02.2020, 21:30 Uhr
FR, 06.03.2020, 20:30 Uhr
SA, 07.03.2020, 17:30 Uhr

Die Konzerte finden jeweils im Anschluss an eine Vorstellung im Festivalzentrum in der Lokremise St.Gallen statt.

Der Eintritt ist frei.

© Leonard Krättli / JungSpundBänd 2018
© Leonard Krättli / JungSpundBänd 2018
© Leonard Krättli / JungSpundBänd 2018

JungSpundBänd

Die Konzerte der «JungSpundBänd» sind eine Eigenproduktion des Festivals. Die Idee und das Ziel ist es Theatermusiker*innen, die oft für eine junges Publikum produzieren und auftreten, zusammenzubringen. Während einem Tag wird gemeinsam geprobt für das Konzert am Abend. Jedes Konzert hat so seinen ganz eigenen Charakter.

Basis der Band sind der Multiinstrumentalist Andi Peter und der Schlagzeuger Andi Wettstein. Unterstützt werden sie von Musiker*innen aus dem Raum St.Gallen, von Künstler*innen eingeladener Produktionen und weiteren Musiker*innen aus der Schweizer Theaterszene.

FR, 28.02.2020, ca. 21.30 Uhr

Ein Abend mit hochkarätigen Jazzmusiker*innen verspricht das erste Konzert mit Isa Wiss (Voc), Vera Kappeler (Piano), Luca Sisera (Kontrabass) und Peter Conradin Zumthor (Schlagzeug).

Die vier Musiker*innen treten gemeinsam auch in der Produktion «Die Wörterfabrik» auf.

SA, 29.02.2020, ca. 21.30 Uhr

Die drei Ostschweizer Musiker kennen sich bis jetzt nur vom Hörensagen. Das wird sich an diesem Abend ändern. Mit Marius Tschirky (Gitarre und so), Moritz Widrig (Tasten, Schlagzeug) und Stefan Sunntiger (Sopransaxophon, Bassklarinette und Effekte), der auch die Musik zu «An der Arche um Acht» komponiert hat.

FR, 06.03.2020 ca. 20.30 Uhr

Handcrafted New-Folk-Pop, Tanzbare Ohrwürmer, singende Nachtvögel und Stürme im Wasserglas verspricht das Duo «Heligonka» aus Emmenbrücke mit Stefan Haas (Voc, Gitarre, Banjo, Pauke) und Jesco Tscholitsch (Voc, Handorgel, Glockenspiel, Pauke)

SA, 07.03.2020 ca. 17.30 Uhr

Ziemlich zusammengewürfelte Sache! An diesem frühen Abend lassen wir uns überraschen wohin uns die Fünf Musiker*innen auf der Bühne entführen werden. Mit Simon Ho (Tasten), Nora Vondermühl (Casioorgel, Trompete) und Herwig Ursin (Mellodica oder so), der auch in der Produktion «Heureka! Wer hat’s erfunden» zu sehen ist.