Die Märchen von Michael Köhlmeier

Vorstadttheater Basel

12+ I Ein Stadtspaziergang

FIGURENTHEATER ST.GALLEN

DI, 22.02.2022, 19:00 Uhr Ausverkauft
MI, 23.02.2022, 19:00 Uhr

Dauer: 90 Minuten

Startpunkt des Stadtspazierganges ist das FigurenTheater St.Gallen.

Wetterfeste Kleidung und bequeme Schuhe empfohlen.


Spiel Matthias Grupp
Musik Florian Grupp

Regie Gina Durler
Dramaturgie Ueli Blum
Kostüme Eva Butzkies
Technik Christian Foskett, Lukas Hohl, Kim Kästli
Produktionsleitung Ronja Rinderknecht

Produktion Vorstadttheater Basel
Aufführungsrechte beim Rowohlt Theater Verlag, Hamburg. Die Märchen von Michael Köhlmeier, illustriert von Nikolaus Heidelbach, sind im Carl Hanser Verlag GmbH & Co KG, München © 2019 erschienen

www.vorstadttheaterbasel.ch

Pressematerial

Reservationen für Schulen

© Xenia Zezzi
© Xenia Zezzi
© Xenia Zezzi
© Xenia Zezzi
© Xenia Zezzi

Die Märchen von Michael Köhlmeier (12+)

«Rätselhafte, absurde, manchmal schillernd schöne, meistens böse, verstörende Geschichten. Die Märchen von Michael Köhlmeier sind keine Nacherzählungen bekannter Stoffe, sondern «Märchen unserer Zeit.»

Die Welt der wundersamen Begebenheiten, wo Zeit und Logik sich auflösen und doch alles merkwürdig wahr ist – das ist die Welt der Märchen. Sie handeln von rebellierenden Naturgewalten, einem der nach und nach alle seine Sinne verkauft, zu Regen betenden Dörflern und der wilden Jagd, angeführt vom Tod persönlich. Durchtriebene Halunken, ein verfluchter Mund, sprechende Gehängte, singende Ungeborene, Tränen zählende Engel und ewig klatschende Parteigenossen – sie leben in den 151 Märchen von Michael Köhlmeier.

Das Vorstadttheater Basel inszeniert fünf davon auf einem Spaziergang durch die Stadt. Live, verstärkt über Kopfhörer, folgt das Publikum der Erzählung von Matthias Grupp und der Musik von Florian Grupp.

Das Vorstadttheater Basel zeigt anspruchsvolles, professionelles und zeitgenössisches Theater für Kinder und Erwachsene. Den Schwerpunkt des Programmes bilden die jährlich ein bis zwei Produktionen des eigenen Ensembles, die erst en suite in Basel gespielt werden und dann durch die deutschsprachige Theaterlandschaft touren.