Inszenierte Bühne des Alltags

Marktplatz 2

Die Teilnehmenden setzen sich in kleinen Gruppen anhand von Fragestellungen mit konkreten Räumen auseinander und entwickeln Skizzen für theatrale Interventionen, die zum Abschluss vorgestellt und diskutiert werden.

LOKREMISE ST.GALLEN UND UMLIEGENDE GEBÄUDE

SO, 25.02.2018, 13:00 – 17:00 Uhr

Anzahl Teilnehmer*innen 12-16
Anmeldegebühr CHF 30.00
Mitnehmen Kamera (Handy), Stifte, Notizmaterial
Leitung Karin Bucher, Szenografie

www.karinbucher.ch

Anmeldung

Inszenierte Bühne des Alltags

Dieser Kurs richtet sich an Theaterschaffende und Lehrpersonen.

Nach einer kurzen Einführung in die Denk- und Arbeitsweise der Szenografie setzen sich die Teilnehmenden in kleinen Gruppen anhand von Fragestellungen mit konkreten Räumen auseinander und entwickeln Skizzen für theatrale Interventionen, die zum Abschluss vorgestellt und diskutiert werden.

Als Ergänzung zum Workshop kann die Installation «The House of Fiction» von Christoph Bücher im Wasserturm bei der Lokremise besichtigt werden.
Infos unter: www.lokremise.ch/kunstmuseum

Ablauf

Einführung (1 Stunde)
Definition Szenografie, Umgang mit Räumen und derer Gestaltung.
Einblick in realisierte Projekte von Karin Bucher und Anderen.
Kurze Diskussion.

Feldforschung und Skizze für eine theatrale Intervention (1 1/2 Stunde)
Die Teilnehmenden werden in 4 Gruppen und auf die verschiedenen Orte aufgeteilt. Anhand von konkreten Fragestellungen erarbeiten sie ein Raumkonzept.

Präsentation (1 Stunde)
Kurze Präsentation und Austausch der gemachten Erfahrungen.

Reflexion (1/2 Stunde)
Schlussinput wie vorhandene Raumstrukturen als Ganzes oder in Teilen in den Bühnenraum transferiert werden können.